12. Juni 2016

Habbits of a Fashiongirl

Hallo ihr Lieben,

heute wollte ich ein paar Geheimnisse mit euch teilen. Es geht einfach um ein paar Tricks, wie sie von Fashiongirls angewendet werden.

That Basic Thing
Jap, das Basic wird wahrscheinlich nie wirklich verschwinden. Es ist einfach auch viel zu einfach. Die so genannte American Uniform: Jeans und Shirt. Ergänzt mit ein wenig Schmuck und mit den richtigen Schuhen, kann man eigentlich selten etwas falsch machen. Außerdem kann man auf Basic Sachen sehr gut Outfits aufbauen. Da sie an sich sehr schlicht und einfach sind, können sie auch sehr unterschiedlich kombiniert werden.

 Mix it up!
Der Schlüssel ist eigentlich immer das Kombinieren! Denn eine SkinnyJeans kann ich mit einem Hoodie tragen, aber auch mit einer Bluse, Jeansjacke und Ballerinas. Ich kenne da eine Regel: 
Dress up, not down

 Do your thing!
Das was Mode so faszinierend macht ist ja die Tatsache, dass sie aktiv ist und sich stetig verändert. Gerade unter dieser Bedingung ist es wichtig zu wissen was etwas für einen ist und was eher nicht. Was man trägt und was nur ganz dekorativ und naja eingestaubt im Schrank hängt...  Sicher ist es nicht falsch neues zu probieren. Im Gegenteil. Allerdings sollte man mindestens versuchen ein Gefühl dafür zu entwickeln, was man trägt und vor allem wie man es trägt. 

 Plan it, girl!
Ja, das meine ich Ernst. Wenn ihr nicht wisst was ich meine, da gibt es unzählige Dinge zu beachten. Es fängt beim Wetter an, dann geht es bis zum Anlass und naja... den Boden. Der ist bei eurem Schuhwerk ganz Entscheidend. Gitter und Pfenningabsatz zum Beispiel, sind für Leute die nicht oft hohe Schuhe tragen so toll wie ein Fahrrad für ein Goldfisch. Weiter geht es bei Handtaschen. Es gibt zum Beispiel Museen, bei denen ihr Handtaschen bis zu einer bestimmten Größe mitnehmen dürft. Wer wie ich bevorzugt die Tasche immer bei sich zu haben, sollte sich informieren. Auch den Dresscode. Ein ganz tolles Beispiel ist die Oper. Hier gibt es Unterschiede von Stadt zu Stadt. Bei den einen ist der Dresscode tatsächlich Black Tie Optional, bei anderen ist das ganze legerer und selbst Jeanshosen werden dort getragen. 

 Know your besties
Es gibt einfach Kleidungsstücke, die man mit allem tragen kann und das Outfit immer aufwerten. Solche Sachen solltet auch ihr im Kleiderschrank haben, da sie immer von Vorteil sind wenn man auf Reisen ist oder schnell los muss.

Rock it!
Ihr solltet euch vor allem wohl fühlen. Es gibt so viele Regeln, wenn es um Mode geht. Doch in erster Linie gilt, wenn du etwas magst und dich wohl fühlst trag es!

 Wear it with style and perfume...
Ich persönlich finde ja, dass Parfüm zu einem Outfit dazu gehört. Es ist einfach die Krönung. Dieses kleine Detail.

Ich hoffe sehr euch hat der Post gefallen.

Liege Grüße
Laura

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen