18. August 2016

Kein Influencer, einfach nur ein Blogger

Hallo ihr Lieben, 

ich wollte heute mal etwas los werden, was mir schon länger ein Anliegen ist. 
Mir geht es um Blogger und Kooperationen. Auf Instagram nennt sich mittlerweile jeder zweite Account Influencer.


Ein Influencer ist in diesen Fällen oft jemand, der durch sein großes Publikum interessant für Firmen wird. Wenn Beauty- oder Fashionblogger, dir doch tatsächlich gerade eine Matratze vorstellen, die sich wahnsinnig von allen anderen unterscheidet. 
Es ist im Endeffekt wie Produkt Placement und ich möchte nicht ausschließen, dass viele ihre Meinung dadurch beeinflussen lassen. 

Ich mache schon seit einer ganzen Weile keine Kooperationen mehr. 
Ich möchte nicht, dass mein Blog ein Ort für Produktplatzierung wird. 
Ich begann mit dem Bloggen und hatte keinen blassen Schimmer von Kooperationen und so etwas. 
Das es so etwas gibt lag für mich im Verborgenen. 
Diesen Blog, Laura's Secrets, habe ich gestartet um mich mit Leuten auszutauschen, die die selben Interessen haben wie ich. Mal zu dem Namen. Er passt und es ist wahr. 
Anfangs war dieser Blog mein Geheimnis. Damals hatte nicht jeder so etwas gemacht.
Ich hatte Sorge was andere zu meinem Hobby sagen würden, dass sie mich möglicherweise auslachen oder ich blöde Kommentare hören würde. Meine größte Sorge war, das ich möglicherweise nicht gewusst hätte damit umzugehen. 
Vor 1 1/2 Jahren ist das ganze raus gekommen. Das ist während meines Praktikums gewesen. 
Sprich ich bin erstmal vor blöden Kommentaren etc. geschützt gewesen. 
Statt blöden Kommentaren kam allerdings positives Feedback. 
Mittlerweile bin ich Stolz Bloggerin zu sein. Denn genau das bin ich. Kein Influencer. 
Einfach ein Blogger. 
Ich möchte dies auch so beibehalten. 
Ein Stück Realität und Ehrlichkeit.
Mein Blog sollte mich wiederspiegeln und ich möchte meine Meinung nicht kaufen lassen. 
Ich möchte dieses Ziel, was ich anfangs hatte beibehalten. 

Vor nicht all zu langer Zeit habe ich auch die Kategorie Thoughts hinzugefügt. 
Hier setze ich mich mit Themen auseinander und schreibe meine Gedanken auf, die ich mit euch teile. 
Anfangs hatte ich Zweifel ob ich es machen soll, da es ja doch recht privat ist. 
Ich habe es versucht. Und? 
Euer Feedback dazu war spitze. Gerade für diese Dinge lasse ich mir Zeit, denn manchmal hat man einfach nicht die passenden Worte.
In letzter Zeit, sind die Kommentare seltener geworden und ehrlich gesagt bezweifle ich mittlerweile ob meine Posts eigentlich gelesen werden. 
Aber wenn ich auch nur eine Person mit dem erreiche, was ich versuche zu vermitteln und euch versuchen zu sagen, dann ist das toll. 
Viel mehr wunderbar. 
Ich blogge schließlich um Leute zu erreichen, um mich mit ihnen auszutauschen.

Ich wollte das nur mal los werden.
Ich möchte keine Kooperationen machen, das macht mich weder besser noch schlechter.
Es heißt einfach nur, dass ich es auf meine Art mache.
Es ist der Weg den ich wähle. Ich möchte ich bleiben.
Und ich bin Bloggerin, kein Influencer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen