12. September 2016

Vorurteile: Blogger

Vorurteile haben die unterschiedlichsten Eigenschaften. Sie können so zutreffend wie falsch sein. 
Ich  war schon als Kind von Vorurteilen betroffen. Denn Blondinen sind ja dumm. 
Der blödeste Spruch, den ich gehört habe war: Man könnte bestimmt ein Blatt auf beiden Seiten mit ,,Bitte umdrehen" beschriften, es dir in die Hand drücken und dich damit mindestens zwei Stunden beschäftigen.
Zu behaupten, dass es mich interessiert hätte wäre gelogen.
Ich finde es einfach nur naiv so etwas glauben zu schenken. 
Ich glaube ein paar Vorurteile sind wie Statistiken. Statistiken zeigen aber lediglich den Durchschnitt, nicht den Einzelnen.
Andere sind einfach nur weit her geholt. 
Auch Bloggern gegenüber gibt es absurde Unterstellungen. 

Blogger sind Markengeil...
Alles muss von dern großen Marken und Labels sein. Apple, Michael Kors, Chanel, Marc Jacobs, MAC,... 
Zugegeben ich mag die eben genannten Labels und Marken und kaufe auch gerne mal was von diesen Marken/Labels. Allerdings ist das heute doch fast normal. Die meisten Mädels haben einen Duft von Marc Jacobs. Ein iPhone. Den MAC Lippenstift. Den Chanel Lack. Die Michael Kors Tasche. 
Ich kaufe nur meist nach dem Motto Qualität geht über Quantität. 
Lieber einmal etwas mehr investieren und über einen längeren Zeitraum etwas haben, statt alle paar Wochen bis Monate eine neue Tasche zu kaufen.

Blogger verdienen extrem viel Geld.
Es gibt Blogger, die es tatsächlich geschafft haben es zur Berufung zu machen. Dahin zu kommen ist erstmal ein weiter Weg, steinig ist er noch dazu. 
Blogger mit einer großen Reichweite bekommen zwar auch größere Kooperationen, bei denen sie mal in irgendeinem Land shooten. Das klingt erstmal ganz einfach. 
Wie immer in die Kamera zu Lachen. Aber man überlege wie viel damit verbunden ist. Anreise, Anfahrt etc.
Ich persönlich verdiene ja kein Geld. Bei mir ist das auch nicht nötig. Es ist ja schließlich mein Hobby.  

Bloggen kann jeder
Fotografie, Schreiben, Onlineauftritt. Ach was. Das ist ja nichts... Das Schreiben ist übrigens sehr wichtig. Man sollte in etwa schreiben, wie man auch spricht und authentisch rüber kommen, durchs schreiben. Alle die glauben es kann jeder, sollten überdenke oder das wirklich der Fall ist.

Es ist alles nur Show
Du musst so tun als würdest du Pizza lieben und vorgeben du würdest dich total ungesund ernähren. Dann wirkst du wie das Mädchen von neben an und die beste Freundin...
Ehrlich wer müsste so tun als würde er Pizza lieben? Ich kann euch sagen, bei mir ist es keine Show. 
Ich esse Pizza tatsächlich gerne.


1 Kommentar: